94 % der Eissturmvögel in der Nordsee haben Kunststoff in ihren Mägen. 69 % von ca. 400 untersuchten Fischen in Nord- und Ostsee enthalten Mikroplastik.

mehr erfahren

Plastikmüll

Die wenigsten Menschen werfen ihren Müll direkt ins Meer. Aber genauso wenig Menschen wissen, wo ihr eigener Müll landet. Rund sechs bis zehn Prozent der weltweiten Kunststoffproduktion von jährlich 300 Millionen Tonnen landen in den Weltmeeren. Plastikflaschen benötigen 450 Jahre für ihre Zersetzung, ein Fischfang-Nylonnetz sogar 600 Jahre. Eine erschreckende Zahl, die zeigt, welche unmittelbaren Auswirkungen der Plastikkonsum auf die Ökosysteme hat.

Da wäre es besser, gleich den Müll zu reduzieren. Ein einfaches Mittel dazu ist es, Plastikverpackungen zu vermeiden. Ein Leben mit viel weniger Plastik ist machbar.

Tipps für ein sauberes Leben:

  • Wie wäre es mit einem eigenen Coffee-to-Go-Becher zum Wiederbefüllen, einem Leinenbeutel zum Gemüse/Kartoffelkauf oder mitgebrachten Dosen für den Käse-Einkauf?
  • Es gibt immer mehr Geschäfte und Marktstände, die ihre Ware lose anbieten. So können genau die gewünschten Mengen gekauft und wiederverwertbare Verpackungen genutzt werden.
  • Salate selber machen und die abgepackten (mit Plastikgabel) aus dem Supermarkt liegen lassen.
  • Wichtiger Beitrag: Peelings oder Duschgels bitte ohne Mikroplastik kaufen! … übrigens: Shampoo-Seifenstücke vermeiden Plastiktuben.

Gutes Leben – anders gedacht

Das tägliche Stück Fleisch, mit dem Auto zum Bäcker, immer wieder ein neues Smartphone und mal eben eine Flugreise. Nie zuvor haben so viele Menschen in den Industriestaaten so viel konsumiert. Doch die steigende Nachfrage an neuen Produkten, die nicht wirklich gebraucht werden, wirkt sich negativ auf Menschen und Umwelt aus. Es gibt nur eine Welt! Wenn der Rest der Welt so leben und konsumieren würde, wie z.B. wir Europäer es tun, wären die Ressourcen von drei Planeten erforderlich!

Deshalb: Mit einer kleinen Veränderung starten und versuchen, einen Tipp nach dem anderen umzusetzen.

Einfach mitmachen und sich für eine lebenswerte Welt für alle engagieren.